>

Annegret und Volker…

…wir genießen unsere Heimat Hamburg, den bunten Herbst, unsere Sommerfrische an der Schlei und die Ferne. Unser geographisches Interesse an den Ländern unserer Erde macht uns zu reiselustigen Entdeckern. Wir sind auf Zwei- und Dreirädern unterwegs – auf Motorrädern mit und ohne Seitenwagen. Unsere klassischen und modernen Kräder lassen uns sicher, frei und froh rollen. Wir teilen die wunderschönen Erlebnisse mit anderen Menschen, die die Welt ebenso wie wir dynamisch, voller Begeisterung und mit freiem Geist erkunden. Rauf aufs Bike und ab auf die Straße.Die Motorradsaison ist für uns mit dem Ende des Oktober 2018 für dieses Jahr beendet!

Im Norden lässt es sich herrlich an Europas Küsten cruisen. Dort schnuppern wir gern die frische Seeluft. Auf wald- und kurvenreichen Strecken geht es z. B. zum Naturpark Böhmerwald oder mit dem Autozug ins südliche Frankreich und Portugal, ins Baskenland, in die Pyrenäen, Andalusien und nach Marokko auf dem afrikanischen Kontinent.

Wer ganz hoch hinaus will, der schraubt sich mit uns die Serpentinen hinauf zu den Alpengipfeln vom Timmelsjoch in Tirol bis zum Passo Stelvio in den italienischen Dolomiten und dem Col l´Iseran in Frankreich (2.770). Oder transeuropäisch von Thule nach Stambul, von Island nach Istanbul.

Maritim Travemünde 2018

Das Lübecker Holstentor am 3. Advent 2018

Motorrad fahren ist längst mehr Lebensphilosophie als Hobby. Denn Motorrad fahren ist immer auch Aufbruch aus gewohnten Welten, aus festgefahrenen Beziehungen, aus dem Alltagseinerlei.

Kluft an, Helm auf und los geht es mit den Maschinen über schmale Straßen zu interessanten Zielen. Bayerischen, italienischen oder russischen Motorensound im Ohr, die Landschaft zieht vorbei: Mit jedem gefahrenen Kilometer rückt der Alltag ein wenig mehr in die Ferne. Und nach der Tour – mit klarem Kopf – lässt sich auch wieder entspannt über das Hier und Heute nachdenken.

Der Weg ist das Ziel – auf unserem Planeten gibt es unermesslich viele Wege und Ziele, die es zu erkunden gilt!